3. Corona-Impfung wird empfohlen

Nachrichten, 8. Oktober 2021

Alle Menschen über 70 Jahre sollen eine 3. Corona-Impfung bekommen. Das ist eine neue Empfehlung. Sie kommt von der deutschen Impf-Kommission Stiko.

Eine Ärztin impft eine Frau gegen das Corona-Virus. (dpa-Bildfunk / Christoph Schmidt)

Vorher gab es nur eine Empfehlung für Risiko-Patienten. Das sind Menschen, die ein schwaches Immun-System haben. Wenn das Immun-System schwach ist, kann sich der Körper nicht so gut gegen Krankheiten wehren. Diese Risiko-Patienten können schon länger eine 3. Impfung bekommen.

Neu ist jetzt, dass auch alle älteren Menschen sich ein 3. Mal impfen lassen können. Den Termin bekommt man zum Beispiel bei der Haus-Ärztin oder beim Haus-Arzt. Die 3. Impfung soll bei gesunden Menschen mindestens 6 Monate nach der 2. Impfung sein. 

Risiko-Patienten sollen die 3. Impfung schon früher bekommen: Bei ihnen ist sie schon 1 Monat nach der 2. Impfung sinnvoll. Das ist eine Empfehlung von der Europäischen Medizin-Behörde EMA. 

In der Corona-Krise haben Schul-Kinder in Deutschland im Unterricht eine Gesichts-Maske tragen müssen. In einigen Bundes-Ländern brauchen Schul-Kinder jetzt keine Maske mehr. Darüber gibt es Diskussionen: Viele Lehrer und Gesundheits-Experten halten das für gefährlich. Sie sagen: Das Corona-Virus ist immer noch gefährlich. Ohne Maske werden sich mehr Kinder anstecken. Andere Experten sagen aber: Die Maske ist eine Belastung für die Kinder. Sie haben schon sehr lange Masken tragen müssen. Damit sollte jetzt Schluss sein.

www.nachrichtenleicht.de