Angriff auf Benzin-Leitung

Vermischtes, 21. Mai 2021

In dem Land USA haben Hacker eine große Leitung mit Benzin angegriffen. Sie haben das mit einem Computer-Programm gemacht. Deshalb hat es nicht mehr überall genug Benzin gegeben. Die Betreiber von der Leitung haben viel Geld an die Hacker bezahlt.

An den Tank-Stellen gab es nicht mehr überall Benzin. „No Gas“ ist Englisch und bedeutet: „Kein Benzin“ (Can Merey/dpa)

Die Hacker haben die Firma erpresst. Sie haben gesagt: Wir sagen euch, wie die Leitung wieder funktioniert. Aber nur, wenn ihr uns Millionen gebt. Die Betreiber haben 3,6 Millionen Euro gezahlt.

Die Leitung ist wichtig. Darin wird viel Benzin für die Ost-Küste von den USA transportiert. Die Hacker haben mit ihrem Programm dafür gesorgt, dass kein Benzin mehr fließt. Deshalb gab es nicht mehr an jeder Tank-Stelle Benzin. Und manche Menschen haben Panik bekommen. Sie haben deshalb ganz viel Benzin auf einmal gekauft. Deswegen gab es auch nicht mehr genug für alle.

Jetzt funktioniert alles wieder. Aber andere Firmen haben Angst, dass ihnen auch so etwas passieren könnte. Denn nicht alle sind gut vor solchen Hacker-Angriffen aus dem Internet geschützt.

www.nachrichtenleicht.de