Angst vor Corona-Virus

Vermischtes, 24. Januar 2020

In dem Land China gibt es seit einigen Wochen eine neue Lungen-Krankheit. Die Behörden wollen jetzt verhindern, dass weitere Menschen krank werden.

Das Corona-Virus vom Typ 2019-nCoV – auch bekannt als Wuhan-Virus (imago images | Zuma Press | Cover Images)

Mehrere Groß-Städte in China sind abgeriegelt worden. Das heißt: Die Menschen können die Städte nicht mehr verlassen. Es fahren keine Züge, Fähren und Fern-Busse mehr. Auch Flugzeuge dürfen nicht mehr starten oder landen. So wollen die Behörden verhindern, dass der Krankheits-Erreger sich weiter verbreitet. Sein Name ist Corona-Virus.

Mehrere 100 Menschen in China haben sich schon mit dem Corona-Virus angesteckt. 26 Menschen sind bereits gestorben.

Die Welt-Gesundheits-Organisation ist froh, dass China die Groß-Städte abgeriegelt hat. Denn in China ist Neujahrs-Fest. Da reisen normalerweise sehr viele Menschen zu ihren Verwandten. Und wo viele Menschen sind, können sich viele Menschen anstecken. Schutz-Masken auf Mund und Nase sind deshalb Pflicht.

In Europa sind die Behörden noch nicht sehr besorgt. Sie glauben, dass das Corona-Virus nicht so gefährlich ist. Jedenfalls soll es weniger gefährlich sein als das Sars-Virus. Mit dem Sars-Virus hatten sich vor 20 Jahren 8.000 Menschen angesteckt. Fast 800 sind gestorben.

www.nachrichtenleicht.de