Ghassem Soleimani war ein wichtiger Militär-Führer im Iran. (dpa/AP - Ebrahim Noroozi)

Angst vor Krieg

Nachrichten, 3. Januar 2020

Das Land Iran hat schon lange Streit mit dem Land USA. Dieser Streit ist in der vergangenen Woche schlimmer geworden. Auch, weil die USA einen wichtigen Militär-Führer vom Iran getötet haben.

Der Militär-Führer hieß Ghassem Soleimani. Expertinnen und Experten sagen: Er war der zweit-wichtigste Mann im Iran. Soleimani ist bei einem Luft-Angriff gestorben, den das Land USA gesteuert hat.

Der Angriff war in einem Nachbar-Land vom Iran, dem Irak. Dabei sind auch irakische Kämpfer gestorben, die mit dem Iran zusammengearbeitet haben. Der Iran hat viel Einfluss im Irak. Das finden die USA nicht gut.

Der Präsident vom Iran hat gesagt: Wir werden den Tod von Soleimani rächen. Politiker aus anderen Ländern warnen deshalb: Es könnte sein, dass es Militär-Angriffe oder Terror-Anschläge gibt. Der EU-Politiker Charles Michel hat gesagt: Die Gewalt muss aufhören. Alle Politiker sollen ruhig bleiben.

In dem Konflikt hatte es in der vergangenen Woche Gewalt gegeben. Mehr dazu lesen Sie hier.

www.nachrichtenleicht.de