Anschlag auf Forscher im Iran

Nachrichten, 4. Dezember 2020

In dem Land Iran hat es einen Anschlag auf einen bekannten Wissenschaftler gegeben. Er hieß Mohsen Fachrizadeh. Er ist bei dem Anschlag getötet worden. Er hat für das Atom-Programm von dem Iran gearbeitet.

Im Iran ist ein wichtiger Forscher getötet worden. (Uncredited/Fars News Agency/AP/dpa)

Der Anschlag war in einer Stadt in der Nähe von der iranischen Haupt-Stadt Teheran. Es ist nicht genau bekannt, was alles geschehen ist. Sicher ist: Das Auto von Mohsen Fachrizadeh wurde beschossen. Wahrscheinlich ist auch eine Bombe explodiert.

Bisher weiß man nicht genau, wer den Anschlag geplant hat. Viele wichtige Politiker im Iran sagen: Das war Israel. Die israelische Regierung hat aber nichts zu dem Vorwurf gesagt.

Experten sagen trotzdem: Es ist möglich, dass israelische Spione den Anschlag gemacht haben. Denn Iran und Israel sind Feinde. Israel sagt: Der Iran will eine Atom-Bombe bauen und uns damit bedrohen. Der Iran sagt: Das stimmt nicht. Wir wollen die Atom-Energie friedlich nutzen, zum Beispiel für Strom.

Es ist nicht das 1. Mal, dass ein iranischer Atom-Forscher getötet wurde. Vor ungefähr 10 Jahren wurden schon einmal 4 Atom-Forscher getötet. Auch damals sagten viele Leute: Wahrscheinlich hat Israel diese Anschläge geplant.

Das Atom-Programm vom Iran sorgt seit vielen Jahren für Streit. Es gibt ein Abkommen, um das Programm einzuschränken. Doch die USA machen nicht mehr bei dem Abkommen mit. Darum sagt auch der Iran: Wir halten uns nicht mehr an die Regeln von dem Abkommen.

www.nachrichtenleicht.de