Anschlag in Wien

Nachrichten, 6. November 2020

In der österreichischen Hauptstadt Wien hat es einen Anschlag gegeben. Ein Mann hat um sich geschossen und mindestens 4 Menschen getötet. Er hat viele andere Menschen durch die Schüsse verletzt.

In Wien suchen Polizisten den Attentäter. (imago )

Der Anschlag war am Montag Abend in dem Ausgeh-Viertel von Wien. In dem Viertel ist auch eine Synagoge. Eine Synagoge ist das Gebets-Haus von Jüdinnen und Juden. 

Polizisten haben den Angreifer erschossen. Die Polizei glaubt: Der Mann war ein Islamist. Der Mann war im Gefängnis, weil er für die Terror-Gruppe IS in dem Land Syrien kämpfen wollte. 

Der Bundes-Kanzler von dem Land Österreich heißt Sebastian Kurz. Er hat nach dem Anschlag eine Fernseh-Ansprache gehalten. Darin hat er vor einer Spaltung von der Gesellschaft gewarnt. Und er hat vor einem Streit zwischen Anhängern von unterschiedlichen Religionen gewarnt.

Die Polizei hat inzwischen 14 Personen festgenommen. Sie kannten den Attentäter. Die Polizei versucht mehr über die Gründe für den Anschlag zu erfahren.

www.nachrichtenleicht.de