Armee zwingt Flugzeug zur Landung

Nachrichten, 28. Mai 2021

In dem Land Belarus haben die Behörden einen regierungs-kritischen Journalisten festgenommen. Er heißt Roman Protasewitsch. Die Behörden sagen: Protasewitsch ist ein Terrorist.

Belarus hat den Reporter Roman Protasewitsch festgenommen. (telegram Chanel t.me/motolkohelp)

Der Journalist war in einem Flugzeug in das Land Litauen unterwegs. Das ist ein Nachbar-Land von Belarus. Das Flugzeug war in Griechenland gestartet. An Bord waren Reisende aus vielen Ländern, darunter auch Deutschland. Die Behörden in Belarus haben gesagt, es gibt eine Bomben-Drohung. Deshalb muss das Flugzeug in Minsk landen. Minsk ist die Haupt-Stadt von Belarus. Nach der Landung haben sie Protasewitsch und auch seine Freundin festgenommen. 

Die Europäische Union, die Nato und die Vereinten Nationen haben die Festnahme von dem Journalisten verurteilt. Sie sagen, die Festnahme ist ungerecht. Protasewitsch hat nichts Böses getan. Sie sagen auch: Es hat gar keine Bombendrohung gegeben. Das war eine Lüge.

Der Präsident von Belarus heißt Alexander Lukaschenko. Er sagt: Protasewitsch hat einen Aufstand geplant. Er hat ein Geständnis abgelegt. Deshalb muss er ins Gefängnis. Viele Länder glauben, Protasewitsch hat das Geständnis nicht freiwillig gemacht. Er ist dazu gezwungen worden. Lukaschenko unterdrückt alle, die ihn kritisieren. 

www.nachrichtenleicht.de