Assange wird nicht an USA ausgeliefert

Nachrichten, 8. Januar 2021

Julian Assange hat Wikileaks gegründet. Das ist eine Organisation, die im Internet Geheimnisse veröffentlicht – zum Beispiel von der US-Armee. Ein britisches Gericht hat entschieden: Assange wird nicht an die USA ausgeliefert.

Wikileaks-Gründer Julian Assange bleibt in britischer Haft. (picture alliance / empics | Victoria Jones)

Die USA wollen Assange vor Gericht bringen. Die USA sagen: Assange hat auf Wikileaks wichtige Geheimnisse von uns verraten. Das hat unser Land in Gefahr gebracht.

Das Gericht in dem Land Groß-Britannien hat gesagt: Assange wird nicht ausgeliefert, weil es ihm im Gefängnis in den USA zu schlecht gehen würde. Das Gericht sagt aber auch: Assange bleibt in London im Gefängnis, damit er nicht flüchten kann.

Assage war in Großbritannien zu einer Gefängnis-Strafe verurteilt worden. Er war in die Botschaft von dem Land Ecuador geflüchtet, damit die Polizei nicht gegen ihn ermitteln kann.

Assange ist in einem Hoch-Sicherheits-Gefängnis. Er ist in Einzel-Haft. Menschen-Rechts-Organisation sagen: Das ist eine unmenschliche Strafe.

www.nachrichtenleicht.de