Im Krefelder Zoo sind bei einem Feuer mehr als 30 Tiere gestorben. (imago)

Brand im Affen-Haus

Vermischtes, 3. Januar 2020

In der Silvester-Nacht hat es ein großes Feuer im Zoo in der Stadt Krefeld gegeben. Dabei sind mehr mehr als 30 Tiere gestorben. Das Feuer war im Affen-Haus von dem Zoo.

Bei dem Brand sind viele Affen getötet worden, zum Beispiel Orang-Utans und Gorillas. Auch Vögel sind in dem Feuer gestorben.

Das Feuer ist wahrscheinlich durch Himmels-Laternen entstanden. Das sind Laternen aus Papier, die fliegen können. In der Mitte von der Laterne steht eine Kerze oder ein kleiner Behälter mit einer brennbaren Paste. Mit den Laternen verschicken Menschen ihre Wünsche für das neue Jahr.

In der Nähe von dem Affen-Haus hat die Polizei einige von den Laternen gefunden. 3 Frauen haben später zugegeben, dass sie die Laternen gestartet haben.

Himmels-Laternen sind in den meisten Bundes-Ländern in Deutschland verboten. Die Stadt Krefeld liegt in Nordrhein-Westfalen. Dort sind die Laternen seit 10 Jahren verboten.

www.nachrichtenleicht.de