Corona-Krise in Deutschland

Nachrichten, 3. April 2020

In Deutschland gelten weiter viele Einschränkungen. Damit sich das Corona-Virus nicht so schnell ausbreitet, sollen die Menschen Abstand voneinander halten. Das gilt mindestens noch bis zum 19. April.

Das Kontakt-Verbot gilt mindestens bis zum 19. April. (picture alliance / ZUMA Wire / Sachelle Babba)

Die Abstands-Regel wird auch Kontakt-Verbot genannt. In den Bundes-Ländern sind die Regeln etwas unterschiedlich. Aber das Wichtigste ist überall gleich: Man soll möglichst wenig nach draußen gehen. Man darf sich nicht in Gruppen treffen. Und wenn man anderen Menschen begegnet, soll man mindestens 1,5 Meter Abstand halten. Eine Ausnahme sind Menschen, die zusammen wohnen. Sie brauchen keinen Abstand zu halten.  

Viele Menschen verdienen wegen der Corona-Krise kein Geld mehr oder weniger als vorher. Zum Beispiel, weil ihre Läden schließen mussten. Diese Menschen können Geld vom Staat bekommen. Auch Firmen bekommen Unterstützung, wenn sie einen Antrag stellen. 

Schulen, Hochschulen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung bleiben weiter geschlossen. In Schulen und Werkstätten gibt es oft eine Not-Betreuung. Niemand kann sagen, wie lange die neuen Regeln noch gelten. Bundes-Kanzlerin Merkel sagt: Es kommt darauf an, wie schnell die Einschränkungen wirken. Wenn das Corona-Virus sich deutlich langsamer ausbreitet, dann können wir die Regeln wieder lockern. 

Mehr Informationen in Leichter Sprache über das Corona-Virus findet man auf der Internet-Seite „Corona Leichte Sprache„.  

www.nachrichtenleicht.de