Corona-Test-Panne in Bayern

Nachrichten, 14. August 2020

In Bayern hat es bei Corona-Tests eine große Panne gegeben. 900 Menschen haben nicht erfahren, dass sie das Corona-Virus haben. Wie es zu der Panne gekommen ist, ist noch unklar.

Ein Mann nimmt eine Probe bei einem Auto-Fahrer in Bayern. (dpa/Sven Hoppe)

In Bayern können sich Reisende, die aus dem Ausland zurückkehren, testen lassen. Die Tests sind kostenlos. Es gibt sie seit dem 25. Juli. Die Tests werden an Flughäfen, Bahnhöfen oder auch Autobahn-Raststätten gemacht. Bislang haben sich 44.000 Menschen testen lassen. 

Die Parteien Die Grünen, FDP und Die Linke haben gesagt: Die bayerische Landes-Regierung hat schwere Fehler gemacht.

Viele Politiker und Experten in Deutschland sind besorgt über die steigende Zahl von Corona-Fällen. Innerhalb von einem Tag sind in der vergangenen Woche mehr als 1.400 Fälle bei den Gesundheits-Behörden gemeldet worden. Das ist die höchste Zahl seit Anfang Mai.

Der Bundes-Gesundheits-Minister heißt Jens Spahn. Er fordert: Die Menschen müssen sich an die Hygiene-Regeln halten. Die Menschen müssen Masken tragen und Abstand halten. In einigen Bundes-Ländern gibt es nun härtere Geld-Strafen für Menschen, die gegen die Regeln verstoßen.

www.nachrichtenleicht.de