Der Brexit ist da

Nachrichten, 31. Januar 2020

Es ist soweit: Das Land Groß-Britannien tritt aus der Europäischen Union aus. Ab dem 1. Februar gehört das Land nicht mehr zur EU. Jetzt beginnen die Verhandlungen darüber, welche Regeln zwischen der EU und Groß-Britannien in Zukunft gelten sollen.

Regierungs-Chef Boris Johnson hat versprochen, den Brexit umzusetzen (dpa-picture-alliance/Justin Griffiths-Williams)

Der Austritt von Groß-Britannien aus der EU wird auch Brexit genannt. Der Termin für den Brexit hatte sich mehrmals verschoben. Die britischen Bürgerinnen und Bürger hatten schon vor über 3 Jahren entschieden, dass das Land austreten soll.

Nun beginnt eine Übergangs-Zeit. Die Übergangs-Zeit dauert bis Ende Dezember. In dieser Zeit gelten die EU-Regeln für Groß-Britannien noch weiter. Die britische Regierung in London darf aber in der EU nichts mehr mitbestimmen.

Für die Zeit danach müssen beide Seiten neue Verträge aushandeln. In den Verträgen geht es vor allem um den Handel. Es wird zum Beispiel festgelegt, ob deutsche Firmen Zoll bezahlen müssen, wenn sie britische Waren kaufen.

Es ist das 1. Mal in der Geschichte, dass ein Land aus der EU austritt. Jetzt arbeiten in der EU noch 27 Länder zusammen.

www.nachrichtenleicht.de