Diskussion um Sozial-Hilfe

Nachrichten, 17. September 2021

Wenn jemand in Deutschland länger keine Arbeit hat und auch kein gespartes Geld, dann bekommt er oder sie etwas Geld vom Staat. Man nennt das Sozial-Hilfe oder auch „Hartz 4“. Jedes Jahr wird festgelegt, wie viel „Hartz 4“ ein Mensch bekommt. Im nächsten Jahr sollen es 3 Euro mehr sein.

Wer „Hartz 4“ bekommt, soll nächstes Jahr 3 Euro mehr pro Monat bekommen. Reicht das? (Unsplash / Christian Dubovan)

Das hat eine Kommission festgelegt. Das ist eine Gruppe, die sich mit der Höhe von dem Geld für die Sozial-Hilfe beschäftigt. Es geht darum: Wie viel Geld braucht ein Mensch, um davon in Deutschland leben zu können? 

Viele finden: 3 Euro mehr sind nicht genug. Denn die Preise sind in den vergangenen Monaten stark gestiegen: Essen, Trinken und auch Benzin sind teurer geworden. Das nennt man Inflation: Man kann weniger Dinge für sein Geld kaufen. Deshalb sagen nun einige: Eigentlich wird das „Hartz 4“-Geld gekürzt. Denn 3 Euro gleichen nicht die höheren Preise aus. Wirtschafts-Expertinnen und Wirtschafts-Experten sagen aber: Die Preise werden bald wieder etwas sinken.

www.nachrichtenleicht.de