Dritte Corona-Welle beginnt

Nachrichten, 12. März 2021

In Deutschland stecken sich im Moment besonders viele junge Menschen mit dem Corona-Virus an. Viele Ärzte und Politiker warnen vor einer dritten Welle der Pandemie. Damit sich nicht mehr so viele Menschen anstecken, sollen sich alle regelmäßig testen lassen.

Ein Corona-Test-Zentrum in der Stadt Essen. (imago images / Rupert Oberhäuser)

Jeden Tag sagt das Robert Koch-Institut, bei wie vielen Menschen an einem Tag das Corona-Virus gefunden wurde. Aktuell stecken sich vor allem jüngere Menschen mit dem Virus an. Sie sind meist noch nicht dagegen geimpft. Der Chef vom Robert Koch-Institut heißt Lothar Wieler. Er sagt: Jetzt hat die dritte Welle der Corona-Pandemie angefangen. Alle Menschen sollen deshalb weiter Abstand halten und Maske tragen. Denn inzwischen dürfen einige Geschäfte und Museen wieder öffnen und mehr Kinder in die Schule gehen. So kann sich das Virus besonders schnell verbreiten. Wissenschaftler sagen: Man muss jetzt besonders vorsichtig sein.

Bisher wurden vor allem ältere Menschen gegen das Corona-Virus geimpft. Sie haben also eine Spritze bekommen, damit sie sich nicht mehr anstecken. Außerdem können sich alle Menschen in Deutschland jetzt kostenlos testen lassen, ob sie sich angesteckt haben. Das hat die Bundes-Regierung entschieden. Es gibt aber oft noch Probleme mit den Tests. Es gibt nicht immer genug und manchmal wissen die Leute nicht, wo sie sich testen lassen können. Das alles soll in den nächsten Wochen aber besser werden, sagt der Gesundheits-Minister. Er heißt Jens Spahn. 

Außerdem soll es in Deutschland bald noch einen 4. Impf-Stoff gegen das Corona-Virus geben, wahrscheinlich ab April. Dann können noch mehr Menschen geimpft werden.

www.nachrichtenleicht.de