Ehemaliger SS-Wach-Mann verurteilt

Vermischtes, 24. Juli 2020

Das Land-Gericht in der Stadt Hamburg hat einen 93-jährigen Mann verurteilt. Er war früher Wach-Mann in einem Konzentrations-Lager der National-Sozialisten.

Der 93-jährige Angeklagte war Wach-Mann der SS unter Adolf Hitler. (Daniel Bockwoldt/dpa )

Der 93-Jährige hat für die SS unter Adolf Hitler gearbeitet. Das war eine Spezial-Einheit der Nazis. Er hat das Konzentrations-Lager Stutthof in der Nähe der Stadt Danzig bewacht. In dem Lager waren mehr als 100.000 Menschen eingesperrt. 65.000 wurden von den Nazis getötet.

Das Gericht sagt: Der Angeklagte ist zusammen mit anderen schuld daran, dass die Menschen ermordet wurden. In mehr als 5.200 Fällen weiß die Staats-Anwaltschaft das genau. Das steht in den Unterlagen, die es von damals noch gibt. Er wurde zu einer Bewährungs-Strafe verurteilt. Das heißt, er muss nicht ins Gefängnis.

Der Mann war erst 17 Jahre alt, als das alles passierte. Deshalb ist der Prozess von einem Gericht geführt worden, vor dem eigentlich nur Jugendliche stehen. Und das, obwohl der Mann jetzt schon 93 Jahre alt ist.

www.nachrichtenleicht.de