EU erlaubt 2. Corona-Impf-Stoff

Vermischtes, 8. Januar 2021

Die EU-Kommission hat den 2. Impf-Stoff gegen das Corona-Virus erlaubt. Die US-Firma Moderna stellt den Impf-Stoff her. Seit Ende Dezember gibt es in der EU schon Impfungen mit dem Impf-Stoff von den Unternehmen Biontech und Pfizer in der Europäischen Union.

In der Europäischen Union darf bald auch mit einem Impf-Stoff von Moderna gegen das Corona-Virus geimpft werden. (imago / ZUMA / Meg Mclaughlin)

Bundes-Gesundheits-Minister Spahn sagt: Deutschland bekommt in den nächsten Monaten 2 Millionen Stück von dem Moderna Impf-Stoff. Er sagt auch: Bis zum Sommer können wir allen Menschen in Deutschland eine Impfung anbieten.

Weit mehr als die Hälfte der Menschen in Deutschland muss geimpft werden, um das Corona-Virus zu besiegen. Die Impfung ist freiwillig. Aber nicht alle wollen sich impfen lassen. Damit die Impfung wirksam ist, muss das Mittel 2 Mal gespritzt werden.

Bisher sind die Impfungen in speziellen Zentren. Ein Grund dafür ist: Der Impf-Stoff von Biontech und Pfizer wird bei großer Kälte gelagert, bei minus 70 Grad. Der Moderna-Impf-Stoff muss nur bei minus 20 Grad gekühlt werden.

www.nachrichtenleicht.de