Flüchtlinge dürfen Schiff verlassen

Vermischtes, 10. Juli 2020

Eine Hilfs-Organisation hat 180 Flüchtlinge aus dem Mittel-Meer gerettet. Kein Land wollte die Menschen aufnehmen. Deswegen waren die Menschen sehr verzweifelt. Jetzt hat Italien gesagt: Die Flüchtlinge dürfen zu uns kommen.

Das Schiff „Ocean Viking“ vor der Küste von Italien. (picture alliance/ZUMA Press/ Fabio Peonia)

Die Flüchtlinge waren erst auf einem Schiff von der Organisation SOS Méditerranée. Jetzt sind sie auf ein italienisches Schiff gewechselt. Dort müssen sie erst mal bleiben. Das liegt am neuen Corona-Virus. Italien will sicher gehen, dass die Menschen sich nicht damit angesteckt haben. Danach sollen die Menschen an Land gebracht werden. 

Im Moment wollen die Länder Italien und Malta eigentlich keine Flüchtlinge aufnehmen. Sie sagen: Das Risiko ist zu groß, dass die Flüchtlinge das Corona-Virus haben. Außerdem haben wir genug zu tun mit der Corona-Krise. Deshalb hat die Regierung in Italien zuerst gesagt: Das Schiff darf nicht zu uns kommen. Aber auf dem Schiff hat es große Probleme gegeben. Manche Menschen waren sehr unglücklich. Sie haben gesagt: Es ist so schlimm hier, dass ich nicht mehr leben will. Deswegen hat Italien gesagt: Das Schiff darf doch zu uns kommen. 

www.nachrichtenleicht.de