Hohe Strafen für Missbrauchs-Täter

Vermischtes, 9. Juli 2021

In der Stadt Münster hat es ein Urteil gegen Missbrauchs-Täter gegeben. 4 Männer müssen viele Jahre ins Gefängnis. Sie haben Kinder schlimm sexuell missbraucht. Das heißt: Sie haben den Kindern sexuelle Gewalt und Schmerzen angetan.

Die Männer müssen lange ins Gefängnis. (dpa/Guido Kirchner)

Der Haupt-Täter ist ein 28 Jahre alter Mann. Das Gericht hat ihn zu 14 Jahren Haft verurteilt. Die Richter haben auch die Mutter von dem Mann verurteilt. Denn sie hat ihrem Sohn bei dem Missbrauch geholfen. Sie muss 5 Jahre ins Gefängnis.

Und 3 weitere Männer haben auch eine Strafe bekommen: Sie müssen bis zu 12 Jahre ins Gefängnis. Die Richter entschieden: Die Männer sind sehr gefährlich. Sie könnten wieder Kinder missbrauchen, wenn sie frei kommen. Deswegen müssen sie nach dem Gefängnis in die Sicherungs-Verwahrung. Das heißt: Sie werden auch nach dem Ende von ihrer Strafe nicht aus dem Gefängnis entlassen. 

Die Männer haben mehrere Kinder in einem Garten-Haus schlimm sexuell misshandelt. Die Videos und Fotos davon haben sie ins Internet gestellt. Es waren auch andere Männer an den Taten beteiligt. Etwa 30 Verdächtige sind verhaftet worden.

www.nachrichtenleicht.de