Immer mehr Tote durch Corona-Virus

Vermischtes, 14. Februar 2020

Schon mehr als 1.300 Menschen sind an der neuen Lungen-Krankheit aus dem Land China gestorben. Fast 60-tausend Menschen haben sich mit dem Corona-Virus angesteckt.

In China ist auch der Arzt Li Wenliang gestorben. Er hat sehr früh vor dem neuen Virus gewarnt. Die Behörden fanden das damals nicht gut und haben ihm gedroht. Viele Menschen in China sind deshalb wütend über den Tod von dem Arzt. Sie haben in den sozialen Medien die Behörden kritisiert. Das ist sehr selten in China.

Überall auf der Welt beraten Experten, was man gegen das Virus machen kann. Die Welt-Gesundheits-Organisation sagt: Wir brauchen mehr als 600 Millionen Euro zur Bekämpfung. Auch die Gesundheits-Minister von der Europäischen Union haben sich getroffen. Bundes-Gesundheits-Minister Spahn sagt: Wir müssen zusammen-arbeiten. Das Virus macht nicht an den Grenzen halt.

Experten warnen vor Problemen in Deutschland. Sie sagen: Die Kranken-Häuser und Gesundheits-Ämter sind nicht gut genug ausgestattet. Die Bevölkerung soll sich gut über die Krankheit informieren.

www.nachrichtenleicht.de