Impfungen beginnen

Nachrichten, 18. Dezember 2020

In Deutschland soll es die 1. Impfungen gegen das Corona-Virus ab dem 27. Dezember geben. Die Impfungen sollen dann auch in den anderen EU-Ländern beginnen. Das hat die Präsidentin von der EU-Kommission, Ursula von der Leyen, gesagt.

In dem Land Groß-Britannien ist das 1. Mal der neue Impf-Stoff gegen Corona gespritzt worden. (PA Wire/ Jacob King)

Die europäischen Behörden erlauben den Impf-Stoff von dem deutschen Unternehmen Biontech und dem US-Unternehmen Pfizer wahrscheinlich in den nächsten Tagen. Großbritannien, aber auch die USA und Kanada haben mit den Impfungen gegen das Corona-Virus schon begonnen. 

In Deutschland gibt es Diskussionen darüber, wer zuerst geimpft wird. Bundes-Gesundheits-Minister Jens Spahn plant: Zuerst sollen Menschen über 80 Jahre und Personal in Pflege-Heimen geimpft werden. Auch Beschäftigte auf den Intensiv-Stationen sollen geimpft werden. Die Impfungen sind dann in speziellen Zentren. Ein Grund dafür ist: Der Impfstoff muss bei minus 70 Grad gekühlt werden. 

Spahn sagt auch: Mehr als die Hälfte von den Deutschen muss geimpft werden, damit das Corona-Virus besiegt werden kann. Die Impfung ist freiwillig. Nicht alle wollen sich impfen lassen.

Die Gesundheits-Ämter in Deutschland hatten zuletzt erstmals mehr als 30.000 Neu-Infektionen an einem Tag gemeldet. Auch die Zahl der Toten steigt. 

www.nachrichtenleicht.de