Iran gegen USA

Nachrichten, 10. Januar 2020

Das Land Iran hat mit Raketen auf Soldaten aus den USA geschossen. Die Raketen-Angriffe waren in dem Land Irak. Dort sind viele Soldaten aus den USA im Einsatz. Politiker aus vielen Ländern fordern: Die Gewalt muss aufhören.

Die Raketen aus dem Iran haben 2 Militär-Lager im Irak getroffen. In den Militär-Lagern arbeiten Soldaten und Soldatinnen aus verschiedenen Ländern. Es sind auch einige Deutsche dabei. Die Raketen haben keine Soldaten verletzt.

Der Iran hat gesagt: Mit den Raketen-Angriffen haben wir uns gerächt. Denn die USA hatten vorher einen hohen Militär-Führer aus dem Iran getötet. Auch das war im Irak, und zwar in der Haupt-Stadt Bagdad. Der Irak ist ein Nachbar-Land vom Iran. 

Der Iran und die USA haben schon lange Streit. In dem Streit geht es unter anderem darum, ob der Iran Atom-Bomben bauen darf. Die USA blockieren deshalb die iranische Wirtschaft. 

Die Europäische Union hat angeboten, in dem Streit zu vermitteln. EU-Politiker sagen: Die Angriffe müssen aufhören. Stattdessen sollten die Politiker aus den Ländern wieder miteinander reden.

Hier gibt es mehr Informationen über den Streit.

www.nachrichtenleicht.de