Italiens Regierung ohne Mehrheit

Nachrichten, 22. Januar 2021

In dem Land Italien gibt es eine Regierungs-Krise. Minister-Präsident Guiseppe Conte hat diese Woche im Parlament zwar noch genug Unterstützung bekommen. Seine Regierung hat aber keine Mehrheit mehr.

Guiseppe Conte gewinnt Vertrauens-Abstimmung. (Pool Agence France Press/ Andreas Solaro)

Die bisherige Regierung von Conte ist am Streit über die Corona-Politik zerbrochen. Die kleine Partei „Italia Viva“ trat vergangene Woche aus dem Regierungs-Bündnis aus.

Conte will aber trotzdem weiter regieren. Deshalb hat er in beiden Parlaments-Kammern die Vertrauens-Frage gestellt. Das heißt: Er hat gefragt, ob die Politikerinnen und Politiker dort für ihn sind oder gegen ihn.

Conte hat die Abstimmungen gewonnen. Jetzt muss der Minister-Präsident neue Unterstützer finden, damit er in der Corona-Krise ohne große Probleme weiter regieren kann.

www.nachrichtenleicht.de