Journalist nach Attentat gestorben

Vermischtes, 16. Juli 2021

In dem Land Niederlande ist ein bekannter Journalist gestorben. Er hieß Peter de Vries. Er wurde angeschossen und ist nun im Kranken-Haus gestorben.

Der niederländische Journalist Peter de Vries ist gestorben. (AFP – Remko de Waal )

Die Täter hatten de Vries in der Stadt Amsterdam angeschossen. Er kam gerade aus einem Fernseh-Studio. Die Polizei hatte dann 2 Männer festgenommen. Einer von ihnen soll auf Peter de Vries geschossen haben. Ein Schuss hat seinen Kopf getroffen. Er lag 10 Tage im Kranken-Haus und ist dann gestorben.

De Vries war einer der bekanntesten Journalisten in den Niederlanden. Er hat viel über große Kriminal-Fälle berichtet. Peter de Vries hat sich viel um die Opfer von Kriminellen gekümmert und über sie berichtet. Immer wieder haben Menschen gedroht, ihn umzubringen.

Wer genau hinter dem Angriff auf ihn steckt, ist noch immer nicht bekannt. Manche meinen: Die Tat hängt mit einem Gerichts-Prozess zusammen. Denn im Moment ist ein Mann angeklagt, der Chef von einem Drogen-Handel sein soll. Er war der am meisten gesuchte Kriminelle in den Niederlanden. Peter de Vries hatte den wichtigsten Zeugen in dem Prozess unterstützt. Deshalb vermuten manche: Der Drogen-Boss hat angeordnet, dass Peter de Vries erschossen wird.

www.nachrichtenleicht.de