Keine Vorteile für Geimpfte

Nachrichten, 5. Februar 2021

In Deutschland sind noch nicht sehr viele Menschen gegen das Corona-Virus geimpft worden. Dennoch gibt es eine Diskussion darüber, ob geimpfte Menschen bald mehr dürfen als nicht geimpfte – zum Beispiel essen gehen. Der Deutsche Ethik-Rat sagt Nein.

Ein alter Mensch wird gegen das Corona-Virus geimpft. (dpa)

Der Deutsche Ethik-Rat sagt: Es ist noch nicht klar, ob Geimpfte nicht auch das Corona-Virus weiterverbreiten können. Außerdem darf es keine neuen Ungerechtigkeiten geben: Zur Zeit haben nämlich erst sehr wenige Menschen die Chance, sich impfen zu lassen.  

Der Ethik-Rat sagt aber auch: Eine Ausnahme muss es für Alters- und Pflege-Heime sowie Behinderten-Einrichtungen geben. Wenn die Menschen dort geimpft sind, dann sollen sie wieder regelmäßig Besuch bekommen dürfen. 

In Deutschland gibt es noch zu wenig Impf-Stoff für alle. Auch die Termin-Vergabe klappt nicht gut. Bundes-Kanzlerin Merkel hatte deshalb zu einem Impf-Gipfel nach Berlin eingeladen. Daran haben auch Vertreter von den Impfstoff-Konzernen teil genommen. Die haben danach gesagt: Es geht nicht schneller. Auch Merkel hat gesagt: Wir müssen alle noch Geduld haben. 

www.nachrichtenleicht.de