Konferenz mit Muslimen

Nachrichten, 13. November 2020

Jedes Jahr trifft der Bundes-Innen-Minister Musliminnen und Muslime von verschiedenen Verbänden. Das nennt man Islam-Konferenz. Dieses Jahr ist es auch um die Terror-Anschläge in Europa gegangen.

Bundes-Innen-Minister Seehofer hat gesagt: Die muslimischen Verbände in Deutschland haben die Anschläge klar verurteilt, das ist gut. Er sagt auch: Es geht um den Kampf gegen Terroristen und nicht um den Kampf gegen Muslime.

Thema in der Konferenz war auch die Imam-Ausbildung. Imame sind die Priester in den Moscheen. Oft werden sie noch in anderen Ländern ausgebildet, zum Beispiel in der Türkei. Einige sprechen dann kein Deutsch, wenn sie nach Deutschland kommen. Bald sollen mehr Imame in Deutschland ausgebildet werden und dann Deutsch in den Moscheen sprechen.

Es gab noch eine Konferenz. Bundeskanzlerin Merkel hat dort mit den Staats-Chefs von Frankreich, Österreich und den Niederlanden über die Terror-Anschläge gesprochen. Sie alle sagen: Wir müssen in Europa besser zusammen arbeiten, damit es keine neuen Anschläge gibt.

www.nachrichtenleicht.de