Länder lockern Verbote

Nachrichten, 1. Mai 2020

Manche Länder haben in der Corona-Zeit strengere Regeln als Deutschland. Einige Länder haben manche Regeln jetzt gelockert.

In dem Land Spanien durften Kinder mit ihren Eltern wieder nach draußen. (Emilio Morenatti / AP / dpa)

In dem Land Spanien mussten die Menschen zum Beispiel fast immer in der Wohnung bleiben. Sie durften nur nach draußen, wenn sie zum Beispiel zum Arzt mussten oder zum Einkaufen. Aber auch dann mussten sie schnell wieder zurück. Sie durften auch nicht weit weg von ihrer Wohnung. Viele Kinder in Spanien konnten seit mehr als einem Monat nicht draußen spielen.

Das ist jetzt anders. Die Menschen in Spanien dürfen jetzt zum Beispiel auch zum Spazierengehen wieder nach draußen. Die Regeln sind aber noch streng: Sie dürfen zum Beispiel nur für eine Stunde raus. Und die Regeln zum Abstand-Halten gelten immer noch.

Die Länder Österreich und Frankreich erlauben den Bewohnern auch wieder mehr. In Frankreich sollen zum Beispiel Kindergärten und Schulen im Mai wieder öffnen. In Österreich sollen die Menschen bald wieder in Restaurants und Kneipen gehen können. Der österreichische Regierungs-Chef Sebastian Kurz sagt: Vielleicht können Gäste aus Deutschland im Sommer Urlaub in Österreich machen.

In dem Land Groß-Britannien sind vielleicht mehr Menschen mit dem Virus gestorben als gedacht. Journalisten haben herausgefunden: In Heimen für alte oder pflege-bedürftige Menschen sind in den letzten Wochen sehr viele Menschen gestorben. Viele davon hatten das neue Corona-Virus. Bisher haben die Experten aber nur die Todes-Fälle aus den Kranken-Häusern gezählt.

www.nachrichtenleicht.de