Landtags-Wahl in Thüringen verschoben

Vermischtes, 22. Januar 2021

In dem Bundes-Land Thüringen sollten die Menschen eigentlich im April einen neuen Land-Tag wählen. Jetzt findet die Wahl erst im September statt. Grund ist die Corona-Pandemie.

In Thüringen breitet sich das Corona-Virus besonders schnell aus – schneller als in allen anderen Bundes-Ländern. Deshalb haben mehrere Parteien beschlossen: Die Landtags-Wahl soll später stattfinden. Termin ist jetzt nicht mehr der 25. April, sondern der 26. September.

Die Politikerinnen und Politiker meinen: Im April wäre es noch zu gefährlich, eine Wahl zu machen. Denn die Impfungen gegen das Corona-Virus haben gerade erst begonnen. Viele Menschen könnten sich anstecken. Zum Beispiel, wenn sie im Wahl-Lokal ihre Stimme abgeben. Oder wenn sie nach der Wahl dabei helfen, die Stimmen auszuzählen.

Die Wahl in Thüringen findet jetzt an dem Tag statt, an dem auch der Bundestag gewählt wird.

www.nachrichtenleicht.de