Massen-Grab in Kanada entdeckt

Vermischtes, 4. Juni 2021

In dem Land Kanada haben Ermittler ein Massen-Grab entdeckt. In dem Massengrab waren die Leichen von 215 Kindern. Die Kinder stammen von Indigenen ab. Indigene ist ein anderes Wort für Ur-Einwohner.

In Kanada haben Behörden ein Massen-Grab mit Kinder-Leichen entdeckt. (The Canadian Press/AP Sean Kilpatrick)

Die kanadischen Behörden haben das Massen-Grab in der Nähe von einem Umerziehungs-Heim entdeckt. Es war zwischen 1890 und 1969 in Betrieb. Die Behörden haben damals die Jungen und Mädchen den Eltern weggenommen. Der Grund: Die Behörden wollten den Kindern ihre Kultur und ihre Sprache wegnehmen.

Das letzte Umerziehungs-Heim hat in Kanada 1996 geschlossen. 150.000 Jungen und Mädchen waren in den Heimen. Lehrerinnen und Lehrer haben die Kinder verprügelt und auch sexuell missbraucht. Mehr als 6.000 Kinder sind in den Heimen gestorben.

Der Regierungs-Chef von Kanada heißt Justin Trudeau. Er hat gesagt: Das ist sehr traurig. Als Vater kann ich mir nicht vorstellen, wie es ist, wenn mir jemand meine Kinder wegnimmt.

www.nachrichtenleicht.de