Mehr Geld für Lohn-Ausfall

Nachrichten, 24. April 2020

Viele Menschen in Deutschland können wegen der Corona-Krise nicht so arbeiten wie sonst. Sie verdienen weniger Geld. Die Bundes-Regierung gibt den Unternehmen und ihren Beschäftigten deshalb Geld dazu. Sie hat jetzt beschlossen: Es soll mehr Geld geben als bisher.

Die Agentur für Arbeit zahlt das Geld. (imago / C. Hardt)

Das Geld heißt: Kurz-Arbeiter-Geld. Damit will die Bundes-Regierung verhindern, dass Unternehmen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlassen müssen. Das Kurz-Arbeiter-Geld gibt es nur für eine bestimmte Zeit. Das Geld kommt von der Bundes-Agentur für Arbeit.

Die Bundes-Regierung will auch Gast-Stätten, Hotels und Cafés helfen. Sie müssen gerade lange Zeit geschlossen bleiben. Die Unternehmerinnen und Unternehmer können deshalb kein Geld verdienen. Deshalb sollen sie im kommenden Jahr nicht so viele Steuern zahlen.

Auch manche Schüler sollen Hilfe bekommen. Einige von ihnen können zu Hause gerade nicht so gut lernen, weil sie keinen Computer haben. Diese Schüler sollen Geld bekommen, damit sie einen besseren Computer kaufen und besser lernen können.

www.nachrichtenleicht.de