Nawalny in Hunger-Streik

Nachrichten, 2. April 2021

In Russland sitzt der Oppositions-Politiker Alexej Nawalny im Gefängnis. Dort hat er nun einen Hunger-Streik angefangen. Das bedeutet: Er isst nichts mehr.

Der russische Oppositions-Politiker Nawalny in einem Gerichts-Saal (Imago | Itar-Tass)

Nawalny macht den Hunger-Streik aus Protest. Denn er sagt: Ich habe starke Schmerzen im Rücken und im Bein und ich bekomme keine gute medizinische Hilfe. Nawalny möchte von einem Arzt behandelt werden, dem er vertraut. Solange das nicht passiert, will er nichts mehr essen.

Nawalny sagt auch: Ich werde nachts jede Stunde geweckt. Das ist Folter und deshalb eigentlich verboten. Die Gefängnis-Verwaltung sagt: Das stimmt so nicht. Sie sagt: Es wird kontrolliert, ob Nawalny noch in seiner Gefängnis-Zelle ist. Aber er wird nicht geweckt.

Viele Menschen im Ausland sagen: Nawalny ist ein politischer Gefangener. Das bedeutet: Er ist vor allem im Gefängnis, weil die Regierung das so will. In Russland gibt es eine Art Macht-Kampf zwischen Präsident Wladimir Putin und Nawalny. Nawalny macht viele Videos zur Korruption in Russland, dabei geht es manchmal auch um Putin.

Nawalny ist der bekannteste Oppositions-Politiker in Russland. Er wurde vor einigen Monaten vergiftet und dann in Deutschland behandelt. Als er zurück nach Russland kam, hat ein Gericht ihn zu einer Gefängnis-Strafe verurteilt. Deshalb gab es viele Proteste im Land.

www.nachrichtenleicht.de