Nerven-Gift gefunden

Nachrichten, 4. September 2020

Alexej Nawalny ist ein bekannter Kritiker von der Regierung in Russland. Er ist schwer erkrankt. Nun haben Forschende in Deutschland herausgefunden: Nawalny ist mit einem Nerven-Gift vergiftet worden.

Alexej Nawalny ist mit einem Nerven-Gift vergiftet worden. (dpa/ TASS/ Sergei Fadeichev)

Nawalny ist in einem Krankenhaus in Berlin. Die Ärzte sagen: Sein Gesundheits-Zustand ist sehr ernst. Nawalny liegt im Koma. Die Ärzte haben Spuren von dem Gift Nowitschok gefunden. Nowitschok hält sich sehr lange im Körper und ist schwer zu finden.

Nawalny war auf einer Wahl-Kampf-Reise in Russland. Auf dem Rück-Flug ging es ihm plötzlich sehr schlecht. Nawalny war zuerst in Russland in einem Kranken-Haus. Die Freunde und die Familie von Nawalny haben dafür gesorgt, dass er in ein Kranken-Haus nach Berlin gebracht wurde. 

Die Bundes-Regierung ist wütend über die Vergiftung von Nawalny. Bundes-Kanzlerin Angela Merkel hat gefordert: Die russische Regierung muss erklären, wie es zu der Vergiftung gekommen ist. Merkel hat auch gesagt: Die Mitglieder von der Europäischen Union und von der Nato werden gemeinsam über Strafen beraten.

Vor 2 Jahren sind in dem Land Groß-Britannien 2 Russen mit Nowitschok vergiftet worden. Die beiden Russen sind nicht gestorben. Die britische Regierung hat damals gesagt: Russland ist Schuld an der Vergiftung. Die Regierung von Russland hat gesagt: Das stimmt nicht.

Mehr zu dem Fall Nawalny können Sie hier und hier nachlesen.

www.nachrichtenleicht.de