Neue Corona-Regel

Nachrichten, 24. September 2021

Wenn man nicht gegen das Corona-Virus geimpft ist, wird manches in Zukunft schwieriger. Wenn man zum Beispiel in Quarantäne muss, bekommt man keinen Lohn-Ersatz mehr. Dann hat man kein Geld.

Mit der Corona-Warn-App kann man auch zeigen, dass man geimpft ist (picture alliance / Goldmann | Goldmann)

Auf die neue Regel zur Quarantäne haben sich die Gesundheits-Ministerinnen und Gesundheits-Minister geeinigt. Sie wollen, dass sich möglichst alle Menschen impfen lassen. Denn dann kann sich das Virus nicht mehr so gut verbreiten. 

Die Regel soll spätestens ab dem 1. November gelten. Viele Menschen finden das nicht gut. Vertreter von Gewerkschaften sagen zum Beispiel: Es ist nicht fair, dass die Leute dann kein Geld mehr bekommen. Ärmere Leute werden dadurch praktisch gezwungen, sich impfen zu lassen. 

Gesundheits-Minister Jens Spahn sagt dagegen: Es ist unfair, wenn Menschen sich nicht impfen lassen. Denn dadurch bringen sie andere in Gefahr.

Am Anfang war es schwierig, eine Impfung zu bekommen. Inzwischen ist es aber einfach. Es geht zum Beispiel beim Arzt oder in einem Impf-Zentrum. Wenn man geimpft ist, ist das Corona-Virus nicht mehr so gefährlich. Man kann sich zwar noch anstecken, aber man wird davon sehr wahrscheinlich nicht krank.

www.nachrichtenleicht.de