Neue Regierung

Nachrichten, 10. Januar 2020

Das Land Spanien hat eine neue Regierung. Der Regierungs-Chef heißt Pedro Sánchez. Er hat die Wahl im Parlament nur knapp gewonnen.

Regierungs-Chef Sanchez (rechts) und sein Koalitions-Partner Pablo Iglesias (AFP /Gabriel Bouys)

Für Sánchez war es schwierig, eine neue Regierung zu bilden. Denn seine Koalition aus 2 linken Parteien hat keine eigene Mehrheit. Das heißt: Die beiden Parteien haben nicht genug Stimmen im Parlament.

Sánchez hat deshalb mit einer Partei aus dem Landes-Teil Katalonien verhandelt. Die Politiker von der katalanischen Partei haben ihn zwar nicht gewählt. Aber sie haben bei der Wahl auch nicht gegen ihn gestimmt. 

Jetzt hat Sánchez eine schwierige Aufgabe: Er muss eine Lösung für den Streit mit Katalonien finden. Das Problem ist: In Katalonien wollen viele Menschen, dass ihre Region ein eigener Staat wird. Katalonien würde dann nicht mehr zu Spanien gehören. Die Regierung ist aber dagegen. Einige bekannte Politiker aus Katalonien sind deswegen schon ins Gefängnis gekommen.

Hier gibt es mehr Informationen über Katalonien.

www.nachrichtenleicht.de