Ozeane werden wärmer

Vermischtes, 17. Januar 2020

Die Meere auf der Welt werden immer wärmer. Das haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler herausgefunden.

Ein Strand auf der Insel Sansibar. (dpa / Yannick Tylle)

Sie sagen: Seit die Menschen die Temperaturen messen, waren die Welt-Meere noch nie so warm wie im vergangenen Jahr. Sie sagen auch: Die Welt-Meere werden immer schneller wärmer. Der Grund für die Erwärmung ist der Klima-Wandel. 

Die Welt-Meere werden zwar nur ganz leicht wärmer, aber schon das ist schlecht. Die Forschenden warnen: Wenn die Welt-Meere wärmer werden, gibt es mehr Wirbel-Stürme, Überschwemmungen und andere schwere Unwetter.

Zu den Welt-Meeren sagt man auch Ozeane. Die beiden größten heißen Pazifik und Atlantik.

Andere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler haben festgestellt: Auch die ganze Erde wird wärmer. In den vergangenen 150 Jahren ist es auf der Erde 1,2 Grad wärmer geworden.

Weiter sagen sie: Die Jahre von 2010 bis 2020 sind das wärmste Jahrzehnt seit Beginn der Temperatur-Messungen gewesen. Auch sie sagen: Schuld ist der Klima-Wandel.

www.nachrichtenleicht.de