Palästinenser Erekat gestorben

Nachrichten, 13. November 2020

Saeb Erekat hat die Palästinenser-Delegation bei Gesprächen mit Israel geleitet. Nun ist Erekat an den Folgen von einer Corona-Erkrankung gestorben.

Der Chef-Verhandler für die Palästinenser, Saeb Erekat, ist an einer Corona-Erkankung gestorben. (Deutschlandfunk)

Erekat war vor einigen Wochen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Seit Mitte Oktober musste der 65-Jährige künstlich beatmet werden. Erekat war ein Risiko-Patient. Er hatte vor 3 Jahren eine neue Lunge bekommen.

Erekat gehörte seit vielen Jahren der Palästinenser-Führung an. Er war ein Vertrauter von Präsident Mahmud Abbas. 

Bundes-Außen-Minister Heiko Maas sagte: Erekat hat eine sehr gute Arbeit für den Frieden im Nahen Osten gemacht. Auch wenn es viel Streit gegeben hat, hat sich Erekat immer um Gespräche mit Israel bemüht. 

www.nachrichtenleicht.de