Partei-Tage verschoben

Nachrichten, 30. Oktober 2020

Mehrere Parteien haben wegen der Corona-Krise ihre Partei-Tage abgesagt. In der Partei CDU gibt es Streit darum. Denn die CDU wollte auf dem Partei-Tag eigentlich einen neuen Vorsitzenden wählen.

Norbert Röttgen, Friedrich Merz und Armin Laschet sind Kandidaten für den CDU-Vorsitz (dpa/Michael Kappeler)

Der Politiker Friedrich Merz ist sauer. Er ist einer von den Kandidaten, die neuer CDU-Chef werden wollen. Merz vermutet, dass der Partei-Tag auch deshalb abgesagt wurde, um seine Wahl zu verhindern. Andere CDU-Politiker sagen: Das stimmt nicht. Die Corona-Krise ist der Grund für die Absage.

Ein neuer Termin für den Partei-Tag steht noch nicht fest. So lange bleibt Annegret Kramp-Karrenbauer CDU-Vorsitzende. Einige Landes-Verbände in der CDU setzen sich jetzt dafür ein, spätestens im Januar neu zu wählen. Notfalls könnte es dazu einen Online-Parteitag geben.

Auch die Partei Die Linke hat ihren Partei-Tag erst einmal abgesagt. Auch bei der Linken steht eine Wahl an. 2 Politikerinnen wollen gemeinsam Linken-Vorsitzende werden. Sie heißen Janine Wissler und Susanne Henning-Wellsow.

Partei-Tage sind große Versammlungen mit Partei-Mitgliedern aus ganz Deutschland. Partei-Tage können nicht nur die Vorsitzenden wählen, sondern auch über die Politik von einer Partei entscheiden.

www.nachrichtenleicht.de