Pflege-Reform geplant

Nachrichten, 4. Juni 2021

Pflege-Personal soll demnächst besser bezahlt werden. Das hat die Bundes-Regierung beschlossen. Außerdem sollen Menschen im Pflege-Heim Zuschüsse für die Bezahlung bekommen.

Das Pflege-Personal soll mehr Geld verdienen und Heim-Bewohner sollen weniger zahlen. (Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa)

In der Bundes-Regierung hat es lange Streit über die Pläne für die Pflege-Versicherung gegeben. Gesundheits-Minister Spahn will: Pflege-Personal muss besser bezahlt werden. Künftig sollen Heime nur noch Geld von der Pflege-Versicherung bekommen, wenn sie ihr Personal mit festgelegten Löhnen bezahlen. Ein Tarif-Vertrag legt die Löhne fest. Vor allem in Ost-Deutschland bekommt das Pflege-Personal dann mehr Geld.

Außerdem sollen Menschen in einem Heim künftig weniger Geld bezahlen. Die Pflege-Versicherung zahlt dann einen Zuschuss. Je länger die Menschen im Heim leben müssen, umso größer ist der Zuschuss.

Diese Pläne kosten Geld. Die Bundes-Regierung will: Verheiratete Paare ohne Kinder sollen mehr Geld in die Pflege-Versicherung einzahlen. Das finden einige Politiker nicht richtig. Der Bundestag wird wahrscheinlich noch im Juni über die Reform für die Pflege-Versicherung beraten.

www.nachrichtenleicht.de