Plan für Israel

Nachrichten, 31. Januar 2020

US-Präsident Trump hat einen Plan für das Land Israel und die Palästinenser vorgelegt. Trump sagt: Dieser Plan soll den Streit um das Land lösen, der dort schon Jahrzehnte dauert. Aber die Palästinenser finden den Plan ungerecht.

US-Präsident Trump und der israelische Regierungs-Chef Netanjahu (Alex Brandon/AP/dpa)

Trump hat den Plan zusammen mit dem Regierungs-Chef von Israel vorgestellt. Der Regierungs-Chef heißt Netanjahu. Er ist sehr zufrieden mit dem Plan und hat sich bei Trump bedankt. 

Aber die Palästinenser sagen: Trump hat mit uns gar nicht gesprochen. Man kann keinen Friedens-Plan machen, wenn man nur mit der einen Seite spricht. 

Trump schlägt in dem Plan vor, einen neuen Staat zu gründen. In dem Staat sollen die Palästinenser leben. Aber Trump sagt nicht, wo dieser Staat sein Gebiet haben soll oder wie groß er sein soll. Und er sagt auch: Die Hauptstadt Jerusalem gehört zu Israel. Sie soll nicht geteilt werden. Auch damit sind die Palästinenser nicht einverstanden. Denn auch ihnen ist die Stadt Jerusalem sehr wichtig. 

Mehr über den Streit um das Land können Sie in diesen Beiträgen lesen:

Streit um Jerusalem

Gewalt in Israel

www.nachrichtenleicht.de