Plan für Nacht-Züge

Vermischtes, 25. September 2020

Der Verkehrs-Minister von Deutschland ist Andreas Scheuer. Er hat jetzt einen Vorschlag für die Länder von der Europäischen Union gemacht: Es soll einen Plan für mehr Nacht-Züge zwischen großen Städten in Europa geben.

Eine Zug-Begleiterin in einem Abteil von einem Nacht-Zug (picture alliance / dpa / Foto: Katja Lenz)

In einem Nacht-Zug kann man schlafen. Man schläft also nachts, während der Zug einen in eine weit entfernte Stadt bringt. Früher gab es in Europa viele Nacht-Züge. Dann wurde das Fliegen sehr günstig und es sind nur noch wenige Menschen mit einem Nacht-Zug gefahren.

Jetzt soll es aber wieder mehr Nacht-Züge in Europa geben. Denn Fliegen ist schlecht für das Klima und macht den Klima-Wandel schneller. Es ist besser für das Klima mit dem Zug zu fahren.

Verkehrs-Minister Scheuer will jetzt einen Plan für mehr Nacht-Züge mit den anderen europäischen Verkehrs-Ministern machen. Es gibt viele Probleme zu lösen. Zum Beispiel gibt es andere Schienen und andere Züge in vielen Ländern. Scheuer sagt: Bis zum Jahr 2025 könnte es aber gute Zug-Verbindungen geben.

www.nachrichtenleicht.de