Probleme für behinderte Menschen

Vermischtes, 22. Mai 2020

Wegen der Corona-Krise haben behinderte Menschen viele Probleme. Denn manche Menschen mit Behinderung sind Risiko-Patienten. Sie müssen aber trotzdem betreut werden.

Viele Menschen mit Behinderung müssen auch in Corona-Zeiten betreut werden. (picture alliance/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB)

In Deutschland gibt es im Moment viele strenge Regeln. Zum Beispiel sollen Menschen Abstand zueinander halten. Und sie sollen einen Mund-Schutz tragen. Für behinderte Menschen ist das aber oft schwierig.

Viele behinderte Menschen brauchen Hilfe von anderen Menschen. Dabei berühren sie sich gegenseitig. Darum haben die Menschen Angst, sich mit dem Corona-Virus anzustecken.

Für die Eltern und Kinder von behinderten Menschen ist die Betreuung schwierig. Viele Hilfs-Einrichtungen für behinderte Menschen sind im Moment geschlossen. Darum müssen die Menschen zu Hause betreut werden. Für die Familien-Mitglieder bedeutet das oft: Sie können nicht arbeiten gehen.

Für gehör-lose Menschen ist der Mund-Schutz ein Problem. Denn sie lesen oft von den Lippen ab. Und auch bei der Zeichen-Sprache ist es wichtig, das ganze Gesicht zu sehen. Viele gehör-lose Menschen sagen deshalb: Wir sind im Moment sehr einsam.

www.nachrichtenleicht.de