Proteste in Kenosha

Nachrichten, 28. August 2020

In dem Land USA hat ein Polizist 7-mal auf einen Mann geschossen. Das ist in der Stadt Kenosha passiert. Der Mann ist nun gelähmt. Viele Menschen dort sind wütend auf die Polizei.

Bei den Protesten in Kenosha hat es auch Gewalt gegeben. (AP/David Goldman)

Sie sind auf die Straße gegangen, um gegen die Polizei zu protestieren. Dabei hat es auch Krawalle gegeben.
 
Es gibt im Internet ein Video von der Tat. Darauf sieht man, wie der Mann in ein Auto steigt. Der Polizist schießt ihm dann in den Rücken.
 
Die Menschen sagen: Die Polizei ist rassistisch. Der weiße Polizist hat nur so oft auf den Mann geschossen, weil der schwarz ist. Sie sagen: Weiße Polizisten haben oft Vorurteile gegen Schwarze.
 
Solche Fälle gibt es öfters in den USA. Deshalb protestieren dort seit Monaten Menschen gegen die Polizei. Einige plündern dabei Geschäfte und stecken Gebäude in Brand. Politikerinnen und Politiker schicken deshalb noch mehr Polizistinnen und Polizisten zu den Tat-Orten.
 
Viele Menschen in den USA machen sich große Sorgen. Sie haben Angst, dass die Lage immer schlimmer wird. Bekannte Sportlerinnen und Sportler haben in dieser Woche auch gegen Rassismus demonstriert.  
  

www.nachrichtenleicht.de