Proteste in Myanmar gehen weiter

Nachrichten, 12. Februar 2021

In dem Land Myanmar gibt es seit fast 2 Wochen Proteste gegen die Militär-Regierung. Mittlerweile beteiligen sich viele Gruppen in der Gesellschaft an den Protesten. Unter ihnen sind Fabrik-Arbeiter, Studierende, medizinisches Personal und Geistliche.

Die Menschen fordern, dass die gewählte Regierung wieder eingesetzt wird. Das Militär hat am 1. Februar die Regierung abgesetzt und die Macht in dem Land in Südost-Asien übernommen. Das Militär hat viele Politikerinnen und Politiker festgenommen. Man nennt das einen Putsch. Das Militär hat gesagt: Bei der Wahl im November 2020 hat es Betrug gegeben. Beweise hat das Militär dafür nicht genannt.

Bei der Wahl hat die Partei von der Politikerin Aung San Suu Kyi gewonnen. Sie ist in Myanmar eine wichtige Politikerin und sehr beliebt. Die Partei vom Militär hat nur wenige Stimmen bekommen. Das Militär hat Aung San Suu Kyi festgenommen und will sie vor Gericht stellen. Das Militär sagt: Aung San Suu Kyi hat bestimmte Gesetze nicht eingehalten.

www.nachrichtenleicht.de