Putin trifft Lukaschenko

Nachrichten, 18. September 2020

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Präsidenten von dem Land Belarus, Alexander Lukaschenko, getroffen. Sie haben über die Massen-Proteste in Belarus gesprochen. Das Treffen war in der russischen Stadt Sotchi.

Der russische Präsident Wladimir Putin und Präsident Alexander Lukaschenko (www.imago-images.de)

Putin hat gesagt: Russland gibt Belarus einen Kredit von 1,3 Milliarden Euro.  Aber Lukaschenko muss die Krise in Belarus alleine lösen. Lukaschenko hat erklärt: Die Beziehungen zwischen Russland und Belarus sind sehr wichtig.

Es war die 1. Auslands-Reise für Lukaschenko seit der Präsidenten-Wahl im August. Lukaschenko hat sich zum Sieger von der Wahl erklärt. Die Opposition in Belarus sagt aber: Lukaschenko hat das Wahl-Ergebnis gefälscht. Deshalb gibt es seit Wochen Demonstrationen gegen Lukaschenko. Die Polizei geht hart gegen die Demonstrantinnen und Demonstranten vor. Die Polizei hat viele 100 Menschen festgenommen.

Die Europäische Union erkennt das Ergebnis von der Wahl nicht an. Und sie fordert: Belarus muss die Gewalt gegen die Bevölkerung stoppen.

Mehr zu den Protesten in Belarus lesen Sie hier.

www.nachrichtenleicht.de