Razzia gegen organisiertes Verbrechen

Nachrichten, 11. Juni 2021

Die Polizei hat an einem Tag in 16 Ländern mehr als 800 Menschen festgenommen. Die Festgenommenen gehören zum organisierten Verbrechen. Das sind zum Beispiel Mafia-Banden, Drogen-Banden und Motorrad-Gangs.

Polizisten durchsuchen eine Villa in der Stadt Leverkusen. (dpa/Marcel Kusch)

Die Polizistinnen und Polizisten haben Wohnungen, Häuser, Lager-Hallen und Geschäfte durchsucht. Das nennt man auch Razzia. Dabei haben sie Waffen, Drogen, Juwelen und große Mengen Geld gefunden. In Deutschland haben Polizisten 70 Personen festgenommen. Alle Polizei-Behörden in den einzelnen Ländern haben sich mit den Durchsuchungen abgesprochen. 

Vorher haben die Ermittler viele Monate Telefon-Gespräche von den Banden-Mitgliedern abgehört. Die Polizei-Behörden in den Ländern Australien und den USA haben ein geheimes Unternehmen gehabt. Das Unternehmen hat an die Banden-Mitglieder besondere Telefone verkauft. Mit diesen Telefonen sind Gespräche abgehört worden. 

www.nachrichtenleicht.de