Schnaps-Firmen helfen Apotheken

Vermischtes, 27. März 2020

Apotheken und Kranken-Häuser brauchen im Moment viel Desinfektions-Mittel. Mit Desinfektions-Mittel kann man Viren und Bakterien von Händen und anderen Sachen entfernen. Doch die Mittel sind im Moment knapp.

In Schnaps ist viel Alkohol – der wird jetzt für Desinfektions-Mittel gebraucht. (imago)

Viele Menschen kaufen Desinfektions-Mittel, um sich vor dem Corona-Virus zu schützen. Weil die Desinfektions-Mittel jetzt manchmal in Krankenhäusern und Apotheken fehlen, helfen Schnaps-Firmen.

Schnaps-Firmen brauchen Alkohol für ihre Produktion. Alkohol ist aber auch eine wichtige Zutat für Desinfektions-Mittel. Deshalb geben im Moment viele Schnaps-Firmen ihren Alkohol an Apotheken. Die Apotheken können dann neues Desinfektions-Mittel daraus machen.

Auch Mode-Firmen helfen in der Corona-Krise. Es fehlen nämlich auch Schutz-Masken für Mund und Nase. Das Corona-Virus sitzt bei Menschen vor allem im Rachen und im Mund. Das Virus verbreitet sich zum Beispiel beim Sprechen. Deshalb können Schutz-Masken vor dem Mund helfen. Einige Mode-Firmen produzieren deshalb im Moment Schutz-Masken statt T-Shirts oder Hosen.

www.nachrichtenleicht.de