Sonnen-Finsternis im Sommer

Vermischtes, 25. Dezember 2020

Im Jahr 2021 gibt es eine Sonnen-Finsternis, die man auch in Deutschland sehen kann. Das gab es zuletzt im Jahr 2015. Bei einer Sonnen-Finsternis verdeckt der Mond einen Teil der Sonne.

Das ist nicht die Mond-Sichel, sondern ein Rest des Sonnen-Lichts bei einer Sonnen-Finsternis (Jewel Samad/AFP)

Die nächste Sonnen-Finsternis ist am 10. Juni 2021. Etwa zur Mittagszeit stehen Sonne und Mond dann so am Himmel, dass der Mond einen Teil der Sonne verdeckt. Es ist keine totale Sonnen-Finsternis, das heißt, es wird nicht vollständig dunkel. In Nord-Deutschland wird etwas mehr von der Sonne verdeckt sein als in Süd-Deutschland. Denn am stärksten ist diese Sonnen-Finsternis am Nord-Pol. 

Sonnen-Finsternisse gibt es jedes Jahr. Aber es ist immer unterschiedlich, in welchem Teil der Erde man sie beobachten kann. In Deutschland gibt es nach dem Juni 2021 die nächste Möglichkeit im Oktober 2022. 

Bei der letzten Sonnen-Finsternis gab es Streit darüber, ob auch Schul-Kinder sie sehen durften. Viele Schulen wollten die Kinder schützen und haben sie deshalb nicht nach draußen gelassen. Wenn man direkt in die Sonne schaut, können die Augen verletzt werden. Das gilt immer, nicht nur bei einer Sonnen-Finsternis. Wenn man eine Sonnen-Finsternis trotzdem beobachten will, sollte man eine besondere Schutz-Brille benutzen. Eine normale Sonnen-Brille reicht dafür nicht aus. 

Für Forscherinnen und Forscher ist die Sonnen-Finsternis auch ein wichtiges Ereignis. Sie können die Sonne in dieser Zeit besonders gut mit Fern-Rohren beobachten und mehr darüber erfahren, woraus sie genau besteht.

www.nachrichtenleicht.de