Streiks bei der Bahn

Nachrichten, 13. August 2021

Bei der Deutschen Bahn haben die Lokführer gestreikt. Grund dafür ist ein Streit zwischen der Bahn und der Gewerkschaft der Lokführer – GDL.

Die Lokführer streiken, viele Menschen müssen auf einen Zug warten. (dpa/Annette Riedl)

Weil die Lokführer gestreikt haben, sind am Mittwoch und Donnerstag viele Züge nicht gefahren. Viele Menschen konnten nicht verreisen. Außerdem gab es viele Verspätungen. Auch im Güter-Verkehr sind viele Züge nicht gefahren.

Die Bahn kritisiert den Streik von der GDL. Sie sagt: Zu viele Menschen mussten die wenigen Züge benutzen. Das ist wegen der Corona-Pandemie unverantwortlich. Die Gewerkschaft sagt, die Bahn ist schuld an dem Streik. Das Angebot von der Bahn für Lohn-Erhöhungen ist zu niedrig.

Die GDL will ab diesem Jahr 3,2 Prozent mehr Geld und einen Corona-Bonus von 600 Euro. Die Bahn will erst später mehr Lohn zahlen und sie ist gegen einen Corona-Bonus.

www.nachrichtenleicht.de