Trump im Amts-Enthebungs-Verfahren frei gesprochen

Nachrichten, 19. Februar 2021

Der frühere Präsident von den USA, Donald Trump, ist auch im 2. Amts-Enthebungs-Verfahren frei gesprochen worden. Das war eine Niederlage für die Politiker von der Demokratischen Partei. Sie wollten, dass Trump nie wieder ein politisches Amt haben darf.

Der ehemalige Präsident von den USA ist zufrieden mit dem Ausgang von dem Amts-Enthebungs-Verfahren (picture alliance – dpa / Dennis Van Tine/STAR MAX/IPx | Dennis Van Tine/STAR MAX/IPx)

Im Senat haben 57 Senatoren dafür gestimmt, dass Trump schuldig ist. Darunter waren auch 7 Senatoren von Trumps Republikanischer Partei. Das waren aber nicht genug. 67 Stimmen wären für eine Verurteilung von Trump nötig gewesen. Die Demokraten sagen: Die Entscheidung ist eine Schande für den Senat.

Die Demokraten hatten das Amt-Enthebungs-Verfahren eingeleitet. Sie sagen: Trump hat seine Anhänger im Januar dazu aufgerufen, das Kapitol zu stürmen. Dafür müssen wir ihn zur Rechenschaft ziehen. 

Donald Trump hat nach dem Frei-Spruch gesagt: Das ist eine gute Entscheidung. Er sagt auch: Meine politische Bewegung hat gerade erst begonnen. Und dann hat Trump noch den mächtigsten Politiker von den Republikanern im Senat beschimpft. Der heißt Mitch McConnell. McConnell hat zwar für einen Frei-Spruch von Trump gestimmt. Aber er hat auch gesagt: Trump ist verantwortlich für den Sturm auf das Kapitol.

www.nachrichtenleicht.de