Überschwemmungen in Australien

Vermischtes, 26. März 2021

In dem Land Australien hat es nach tagelangen Regenfällen schwere Überschwemmungen gegeben. Besonders betroffen ist der Süd-Westen von dem Land.

In Australien gibt es schwere Überschwemmungen. (dpa / Bianca De Marchi)

In der Stadt Sydney haben viele 1.000 Menschen ihre Häuser verlassen müssen. In dem Bundes-Staat New South Wales haben die Behörden 18.000 Menschen in Sicherheit gebracht. Es sind die schlimmsten Überschwemmungen seit fast 100 Jahren.

Experten befürchten nun, dass es viele Gift-Spinnen geben wird. Die Spinnen sind vor dem Hoch-Wasser in die trockenen Häuser und Wohnungen geflüchtet. Im Internet sind schon Bilder von vielen 1.000 Spinnen zu sehen, die an Zäune und Gebäuden hochkrabbeln. Besonders gefährlich sind Trichter-Netz-Spinnen. Wenn man von dieser Spinne gebissen wird, kann man sterben.

www.nachrichtenleicht.de