Unfälle beim Schwimmen

Vermischtes, 18. Juni 2021

Beim Schwimmen in Flüssen und Seen sind in diesem Sommer schon mehrere Menschen ertrunken. In dem Fluss Rhein ist das Schwimmen zum Beispiel sehr gefährlich. Trotzdem gehen immer wieder Menschen hinein.

Schwimm-Unterricht für Kinder kann Unfälle verhindern (dpa-Bildfunk / Rolf Vennenbernd)

Wenn es draußen heiß ist, wollen sich viele Menschen im Wasser abkühlen. An manchen Stellen ist das Baden aber gefährlich. Im Rhein ist in dieser Woche eine Jugendliche ertrunken. Das war in der Stadt Duisburg. Auch 2 andere Mädchen sind beim Schwimmen verschwunden. Polizei und Feuerwehr haben lange nach ihnen gesucht. Wahrscheinlich sind sie auch ertrunken. 

Bade-Unfälle passieren auch oft in Seen. Rettungs-Schwimmer sagen: Wenn man schwimmen gehen will, ist es sehr wichtig, dass man seine Kraft richtig einschätzt. In einem See ist es besser, nah am Ufer zu bleiben. In Flüssen wissen viele Menschen nicht, wie stark die Strömung ist. Auch ein sehr guter Schwimmer hat gegen diese Strömungen keine Chance. Und natürlich darf man nur dort schwimmen, wo es auch erlaubt ist. 

Welche Regeln man außerdem beachten sollte, hat der Sender WDR hier aufgeschrieben.

www.nachrichtenleicht.de